Strafverteidiger BtM

Ihre Strafverteidiger für BtM

Unsere Strafverteidiger für Drogendelikte verteidigen Sie deutschlandweit.

  • Direkte unverbindliche Einschätzung am Telefon.
  • Wir sagen sofort, was Sie tun müssen.
  • Wir verteidigen sofort bei Polizei und Staatsanwaltschaft.

Rufen Sie für eine sofortige Einschätzung an:
08721 3282


Was ist die nicht geringe Menge Marihuana, Kokain, Amphetamin, Methamphetamin und MDMA?

Wann brauche ich einen Anwalt für BtM?

Was darf ein BtM Anwalt kosten?

Die Strafverteidiger für BtM in Eggenfelden

Konstantin Grubwinkler, Dipl.-Jur. Univ.

Rechtsanwalt für BtMG, Strafverteidiger für BtM

Herr Rechtsanwalt Konstantin Grubwinkler Dipl.-Jur. Univ. führt unser Team von Strafverteidigern an. Schwerpunkt bildet das Betäubungsmittelstrafrecht, Verstöße gegen das BtMG sowie die ganze Bandbreite im klassischen Strafrecht und Strafprozessrecht.

Andreas Achatz, Dipl.-Jur. Univ.

Rechtsanwalt für BtMG, Strafverteidiger für BtM

Herr Rechtsanwalt Andreas Achatz Dipl.-Jur. Univ. ist als Strafverteidiger und Anwalt für Drogendelikte und allgemeines Strafrecht sowie Strafprozessrecht zuständig.

Julia Reubel, Dipl.-Jur. Univ.

Rechtsanwältin für Verkehrsrecht, Strafverteidigerin

Frau Rechtsanwältin Julia Reubel Dipl.-Jur. Univ. ist Ihre Strafverteidigerin in Verkehrssachen und Anwältin für Drogendelikte mit Bezug zum Straßenverkehr. Schwerpunkt bildet das Verkehrsstrafrecht, Fahrerlaubnissachen mit BtMG Bezug. Ihre Einsatzgebiete sind:

  • Fahren unter Einfluss von Alkohol, Drogen und Medikamenten, BtMG
  • Fahrerlaubnissachen

Johanna Mathäser

Rechtsanwältin

Frau Rechtsanwältin Johanna Mathäser ist Ihre Beraterin in Versicherungsstrafsachen. Schwerpunkt bildet das Recht der Haftpflichtsachen. Ihre Einsatzgebiete sind:

  • Haftpflichtversicherungssachen nach Fahren unter Drogeneinfluss und Verstoß gegen BtMG
  • Versicherungsbetrug, Versicherungsmissbrauch § 265 StGB

Arbeitsgemeinschaft Strafrecht, Anwalt für Betäubungsmittelstrafrecht

Die Straftatbestände des BtMG und Strafenkatalog für Drogendelikte

Im Betäubungsmittelgesetz (BtMG) sind im sechsten Abschnitt ab § 29 BtMG die Straftaten und Ordnungswidrigkeiten bei Verstoß gegen das BtMG geregelt. Ob es notwendig ist, einen Anwalt für BtMG zu beauftragen, hängt zum größten Teil davon ab, welches Strafmaß zur Anwendung kommt. Dafür lohnt sich ein Blick in den Strafenkatalog der Drogendelikte.

Paragraph 29 ff. BtMG insbesondere Besitz, Handeltreiben und allgemeiner Verstoß gegen BtMG

Bis zu 5 Jahre Freiheitsstrafe oder Geldstrafe:

1 – 15 Jahre Freiheitsstrafe:

2 – 15 Jahre Freiheitsstrafe:

  • § 30 BtMG
    Anbau, Herstellung, Handeltreiben als Mitglied einer Bande oder Besitz, Herstellung, Handeltreiben in nicht geringer Menge gewerbsmäßig oder Einfuhr in nicht geringer Menge

5 – 15 Jahre Freiheitsstrafe:

Nicht geringe Menge Betäubungsmittel

Für die Beurteilung der nicht geringen Menge kommt es auf die Wirkstoffmenge an. Die reine Gewichtsmenge brutto spielt nur bei der geringen Menge zum Eigenbedarf eine Rolle.

  • Nicht geringe Menge Amphetamin: 10 g Amfetamin Base
  • Nicht geringe Menge Cannabis: 7,5 g THC
  • Nicht geringe Menge Kokain: 5,0 g Cocainhydrochlorid
  • Nicht geringe Menge MDMA: 10 g MDMA Base
  • Nicht geringe Menge Heroin: 1,5 g Heroinhydrochlorid
  • Nicht geringe Menge Methamphetamin: 5 g Metamfetaminbase
  • Nicht geringe Menge Psilocybin: 1,2 g Psilocin
  • Nicht geringe Menge Fentanyl: 75 mg
  • Nicht geringe Menge Diazepam 2.400 mg, Alprazolam 240 mg, Lormetazepam 360 mg, Temazepam 4.800 mg, Clonazepam 480 mg, Midazolam 1.800 mg, Tetrazepam 4.800 mg, Oxazepam 7.200 mg, Triazolam 120 mg, Lorazepam 480 mg (Weber, BtMG/Weber BtMG § 29a Rn. 82-86, beck-online)

Besonders schwierig wird die Bestimmung der nicht geringen Menge beim Anbau von Marihuana und insbesondere beim Anbau von Marihuana mit der Absicht des Handeltreibens. Wird Ihnen eine nicht geringe Menge vorgeworfen, empfehlen wir dringend, sich von einem Strafverteidiger für BtM verteidigen zu lassen.

Tabelle für die nicht geringe Menge BtM bei durchschnittlichem Wirkstoffgehalt:

Nicht geringe Menge Marihuana: 75 g
Nicht geringe Menge Haschisch: 50 g
Nicht geringe Menge Amphetamin: 42 g
Nicht geringe Menge Methamphetamin: 9,5 g
Nicht geringe Menge Kokain: 11,5 g

Strafe für Besitz in nicht geringer Menge: Mindestens ein Jahr Freiheitsstrafe

Welche Pflanzen fallen unter das BtMG?